2. Mitteldeutscher Verbandstag

Der Thüringer Fleischerverband lädt zum 2. Mitteldeutschen Verbandstag der Bundesländer Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt ein. Die Tagung findet am Sonnabend, dem 1. Februar 2020, im „Pentahotel“ Eisenach, Weinbergstraße 5, 99817 Eisenach, statt. Beginn der Veranstaltung ist 9:00 Uhr:

TAGESORDNUNG

TOP 1    – Begrüßung durch den Thüringer Landesinnungsmeister Thomas Hönnger

TOP 2    – Totenehrung

TOP 3    – Grußworte

TOP 4    – Rechenschaftsbericht mit Aussprache

TOP 5    – Auszeichnungen und Ehrungen

Kleine Pause

TOP 6    – Vortrag „Humanpathogene Erreger in Fleischeiprodukten“ mit anschließender

                 Diskussion / Fragerunde

                 Dr. Anja Höfig, Leiterin des Dezernates 23 des Thüringer Landesamt für

                 Verbraucherschutz

Mittagspause            – 12:30 – 14:00 Uhr

Partnerprogramm    – 14:00 – ca. 17:00 Uhr

TOP 7    – Regularien der einzelnen Landesverbände

DER 1. MITTELDEUTSCHE VERBANDSTAG

image

So war der 1. Mitteldeutsche Verbandstag in Leipzig

So sah er aus, der Verbandstag letztes Wochenende! 
Es gab viele spannende Themen, Interessante Gespräche mit Partnern & Sponsoren, Wiedersehen und natürlich einen gelungenen Abendabschluss im Westin in Leipzig. 
Wir freuen uns auf einen erfolgreichen nächsten 2. Mitteldeutschen Verbandstag in Thüringen nächstes Jahr!

img_8590.jpg
img_8596.jpg
img_8579.jpg
img_8561.jpg
img_8558.jpg
img_8597.jpg
img_8602.jpg
img_8567.jpg
img_8550.jpg
img_8555.jpg

SACHSEN IS(S)T REGIONAL

Unsere heimischen Qualitätsprodukte stehen in der Käufergunst ganz oben. Und das aus guten Gründen: hervorragende Produkteigenschaften, „gewürzt“ mit lokalen Eigenheiten und Geschmack erzeugen den Charme regionaler Produkte. Unser Online-Portal bringt Sie dem Genuss unserer Regionen ein ganzes Stück näher.

Die Initieative des sächs. Staatsministeriums für Umwelt und Landwirtschaft (SMUL) bietet mit ihrem neuen Onlineportal „Heimische Lebensmittel auf einen Klick!“ Auch wir als sächsische Fleischer sind dort bald zahlreich vertreten und bieten Ihnen somit eine größtmögliche Vielfalt an Qualitätsprodukten gut sortiert für Ihre Region.

Also auf einen Klick: Regionales.Sachsen.de

Direkt auf der Startseite kann man sich auch als Anbieter unter dem Punkt „Mitmachen“ registrieren und seine Produkte vorstellen.

Bratwurstmuseums in Holzhausen

Zur feierlichen Urkundenübergabe in der Festscheune des Bratwurstmuseums in Holzhausen, holte sich unser sächsischer Vertreter, Michael Windisch, die Auszeichnung von der Landwirtschaftsministerin Birgit Keller und der Thüringer Wurstkönikin Anne I. ab. 7 Mal Gold und 1 x Silber gab es für seine prämierten Wurstspezialitäten…

Insgesamt wurden zum 21. Tag der Thüringer Wurstspezialitäten am 08. März 313 Proben durch 62 Thüringer Unternehmen zur Begutachtung vorgelegt. Davon wurden 193 Produkte mit Gold, 86 mit Silber und 21 mit Bronze prämiert.

Im Plattenwettbewerb, an dem sich neun Betriebe mit 24 Platten beteiligten, konnten 22 Platten prämiert werden. Die Auszeichnungen gingen an folgende Unternehmen:

Mörsdorfer Landhof / Thüringer Herzland Fleischerei, Bad Blankenburg (4 Goldmedaillen, ø pro Platte 99,5/100 Punkte, Siegerpokal für den 1. Platz)

Agrofarm Knau eG (3 Goldmedaillen, 1 Silbermedaille, ø pro Platte 96,5 Punkte, Ehrenpokal für den 2. Platz ),

Agrargenossenschaft Bucha eG (4 Goldmedaillen, ø pro Platte 96,0 Punkte, Ehrenpokal für den 3. Platz),

Fratzscher Fleisch- und Wurstwaren GmbH Schleusingen (1 Gold, 1 Silber),

Fleischerei Grobitzsch, Braunichswalde (1 Silber, 1 Bronze),

Fleischerei Löffler, Triebes (1 Gold, 1 Bronze),

Fleischerei Wohlgezogen,

Rutha (1 Silber, 1 Bronze).

Bereits zur Rostkultur am 18. März erhielten auf dem Erfurter Domplatz 5 Betriebe den Thüringenpokal. Am Wettstreit um diesen Pokal hatten sich 33 Unternehmen beteiligt. Ausgereicht wurde der Pokal zum zwölften Mal. Er wird verliehen an die Betriebe, deren geschützte Produkte Thüringer Rostbratwurst, Thüringer Leberwurst und Thüringer Rotwurst in der sensorischen Prüfung alle mit Gold bewertet wurden.

Folgende Unternehmen wurden ausgezeichnet:

Fleischerei Löffler, Triebes;

Mörsdorfer Landhof / Metzger Mannheims GmbH, Saalfeld;

Schellenberg Co. KG, Altenburg;

Schraps Fleisch- und Wurstwaren, Gera;

Lutz Fleischwaren, Weimar-Nohra.

(Die Unternehmen präsentierten zur Auszeichnungsveranstaltung nochmals ihre Pokale.) Außerdem wurde ein thüringenweiter Lehrlingswettbewerb ausgetragen mit insgesamt 77 Teilnehmern. Die Besten wurden zur Auszeichnungsveranstaltung ebenfalls geehrt. In der Sparte Fachverkäufer/in, Schwerpunkt Fleisch, wurden bei 40 Teilnehmern mit je zwei Disziplinen insgesamt 25 Gold-, 31 Silber- und 18 Bronzemedaillen vergeben. Auf dem Siegertreppchen ergab sich folgende Rangfolge:

1. Platz Denise Luthardt, Fleischerei Luthardt, Lichte; Lisa Kaiser, Fleischerei Kaiser, Apolda (je 200 P)

2. Platz Jennifer Bernsdorf, Fleischerei Brüggemann, Nordhausen (196 P)

Im Ausbildungsberuf Fleischer/in wurden bei 37 Teilnehmern mit insgesamt 25 Gold-, 17 Silber- und 21 Bronzemedaillen (in ebenfalls 2 Disziplinen) folgende Platzierungen erreicht:

1. Platz Emil Hühnergarth, Oppel GmbH, Eisenach (195 P)

2. Platz Sabrina Krannich, OHG Selgros Cash& Carry GmbH & Co. KG. KG Trebnitz (193 P)

3. Marcel Pfeifer, Gerodaer LPG Fleischerei (192 P)

Im Verlauf der Veranstaltung übergab LIM Grüner einen symbolischen Spendenscheck an den Vertreter des Kinderhospizes Mittelthüringen, Herrn Köhler. Die Spenden wurden zum Tag der Thüringer Wurstspezialitäten durch die Abgabe einer im BTZ Rohr-Kloster eigens kreierten und gemeinsam mit Auszubildenden des SBBZ Suhl/Zella-Mehlis produzierten Leberwurst an die Messebesucher (gegen einen freiwilligen Obolus) eingenommen. Der Erlös betrug 700,42 €.

Der Lehrlingswettbewerb zum Tag des Handwerks

Wir könne unser Glück kaum in Torte fassen! 

Es waren einfach wunderbare Werke zum Lehrlingswettbewerb am Start – und das in so kurzer Zeit, von der herausragenden Deko gar nicht zu sprechen! Das Interesse der Besucher am Tag des Handwerks war groß, denn einige hätten fast die Ausstellungsstücke aufgegessen noch bevor diese fertig dekoriert waren.

Man könnte sagen, dass wir stolz sind, das Fleischerhandwerk am Tag des Handwerks mit solch ambitionierten Jungfleischern präsentiert zu haben. 

Und nun zu den Siegern des Wurstspektakels:

1. Platz 

Noemi Donisan & Lucas Baumann

2. Platz 

Maxi Baumann & Anne Fleißner

3. Platz 

Robert Lesser & Emil Hühnergarth

Ein kleiner Freudenausbruch bescherte uns natürlich auch, wie gut unsere #totalstylischen T-Shirts bei euch ankamen.

Wir sind Stolz – und wir haben jetzt dank Karlsson eine neue Kleiderordnung für’s Büro.

#wissterbescheid #Praktikantenandiemacht

 

Das war der Lehrlingswettbewerb

gallery
gallery
gallery
gallery
gallery
gallery
gallery
gallery
gallery
gallery
gallery

+

gallery

Die Ergebnisse des Qualitätswurstwettbewerbs

Die Preise sind verteilt, die Mägen sind voll! 😉 Unser Wettbewerbstag zum Tag des Handwerks war ein voller Erfolg! Wir sind glücklich, dass so viele Einreichungen gemacht wurden – das zeigt uns, dass das Interesse an den Wettbewerben nach wie vor groß ist.

Aber wollen wir nicht lang um den heißen Brei reden, denn während die Jugend neben uns schwer geschuftet hat, waren wir natürlich nicht untätig – es folgt ram tam tam die Siegerliste mit den Bewertungen.

Kammer- und Landeswettbewerb 2017

Am 15. und 16. Oktober ging es für 5 Fleischergesellen und 6 Fachverkäuferinnen um die Wurst im Borsdorfer Berufsbildungszentrums.

Hier wurden die Landesleistungswettbewerbe der mitteldeutschen Bundesländer Berlin, Sachsen und Sachsen-Anhalt gemeinsam ausgetragen.

In Sachsen konnte sich bei den Fleischern Franz Gawalski aus Großenhain den 1. Platz sichern. Bei den Fachverkäuferinnen stand am Ende Naomi Donisan aus Reimersgrün als Siegerin fest.

Wir gratulieren allen Teilnehmer/-innen zu ihren sehr guten Arbeiten. Die Ergebnisse gaben Nora Seitz als Vorsitzende des Berufsbildungsausschusses und Stellv. Landesinnungsmeisterin recht, die sagte:

“Alle Teilnehmer seien Sieger, denn Sie seien die Besten Ihres Jahrganges!“

Die beiden Sieger werden  Sachsen beim Bundeswettbewerb in Bremen vertreten.

Herzliche Glückwünsche auch an die Gewinner der befreundeten Bundesländer Berlin und Sachsen-Anhalt an Gordon Thompsen bei den Fleischern und Johanna Schmudlach aus Berlin bei den Fleischerei-Fachverkäuferinnen sowie Nadine Busch aus Sachsen-Anhalt, ebenfalls Fleischerei-Fachverkäuferin und wünschen ihnen für den Bundeswettbewerb ebenfalls alles Gute.

Neuer Internetauftritt, News zu Plänen für 2017 & vieles mehr

Das war der 27. Verbandstag des SFIV!

Mit frischem Wind ging es auf dem 27. Verbandstag ins Jahr 2017! 
Es gab viele Spannende Tagespunkte, u.a. natürlich 
die Jährlichen Auszeichnungen und Ehrungen für den Qualitätswurstwettbewerb, dem jährlichen Bericht über die Haushalte des SFIV und einem erfrischenden Beitrag von Katharina Schober über den Weg zwischen Tradition und Innovation.

Einer der Höhepunkte war die offizielle Vorstellung der neuen Webseite des SFIV durch Herrn Robert Bünger von Agentur Krempin und Katharina Schober. 

Das neue Gesicht unserers Verbandes wurde ja teilweise schon im Vorfeld bemerkar, wie auf den neuen Broschüren der Jahreberichte und dem allgemeinen Design im Socialmedia. Die Webseite kam zu unserer Erfreulichkeit bei den Anwesenden sehr gut an!

Kreativ zu Ostern!

Nach der Mittagspause gab es wieder das beliebte Partnerprogramm – dieses Mal mit dem Thema „Osterdekorationen im Fleischerfachgeschäft“, welches im wunderbaren Gewölbekeller des Kloster Nimbschen stattfand.

Hand in Hand

Natürlich waren wir nicht ohne unsere geschätzten Partner vor Ort. Eine Vielzahl an Unterstützern des Fleischer-Innungs-Verbandes haben sich im Kloster Nimbschen präsentiert. Wir freuen uns, das viele Interessante Gespräche zwischen Ihnen und den Ausstellern stattfanden!

3. Wurstwettbewerb

Am 12. Mai 2017 fand nun schon zum 3. Mal der Wurstwettbewerb um „Wurst und Fleischprodukte aus regionaler Erzeugung“ – kurze Wege von der Erzeugung zum fertigen Produkt statt. Von den insgesamt 96 eingereichten Produkten erreichten 56 Produkte Gold, 34 Silber und 4 Bronze. Herzlichen Glückwunsch.

Die Urkunden werden den Betrieben in den nächsten Tagen zugeschickt. Außerdem gibt es auf der Messe ISS GUT am 5. November 2017 in Leipzig die Auszeichnungen für die besten traditionellen und innovativen Produkte.

Hier die Ergebnisse im Überblick